Mittwoch, November 25, 2020
Start Material Werkzeuge

Werkzeuge

Werkzeuge zum Renovieren

Werkzeuge sind für jeden Handwerker oder Renovierer von größter Wichtigkeit. Gutes Werkzeug ist die Grundlage für eine gründliche, saubere Renovierung und sollte stets gut gepflegt und gewartet werden.

Kleineres Werkzeug wie Schraubendreher, Spachtel, Farbrolle oder Handsäge sollte vor und nach jeder Benutzung auf Schäden oder Materialfehler hin untersucht werden. So kann ein plötzliches Versagen während der Benutzung ausgeschlossen werden, auch unsauberes Arbeiten wird vermieden.

Bei größerem Werkzeug oder elektrischen Maschinen wie Bohrer, Stichsäge oder Schleifmaschine ist ein größerer Aufwand nötig. Sie benötigen meist eine regelmäßige Wartung, welche von einer professionellen Fachkraft durchgeführt werden sollte. Tägliche Wartungsarbeiten wie Öl nachfüllen, Schleif- oder Sägeblätter wechseln oder auch Staubauffangbehälter leeren sollten regelmäßig und in Eigenregie durchgeführt werden. Da jedem Gerät beim Kauf eine Bedienungsanleitung beiliegt, sollte diese bei den ersten eigenen Wartungsarbeiten zu Hilfe genommen werden.

Wichtig ist, dass besonders bei elektrischem Werkzeug in der Garantiezeit keine eigenen Reparaturen vorgenommen werden. Wer selber an seinem Gerät bastelt, riskiert einen Verlust der gesamten Garantie. Viele Hersteller bieten besonders bei großem und teurem Werkzeug einen eigenen Reparaturservice an. So kann beispielsweise garantiert werden, dass auch Ersatzteile nicht erst lange angeliefert werden müssen. Das Gerät kann schnell repariert werden, wodurch auch die Renovierungsarbeiten nicht lange stoppen müssen.

Wer nicht über jedes benötigte Werkzeug verfügt, kann sich bestimmt auch bei Nachbarn oder Freunden einen Teil leihen. Bei teurem Werkzeug ist jedoch unbedingt zu beachten, dass es stets von einem Fachmann oder gar vom Besitzer selber bedient werden sollte, damit bei eventuellen Schäden am Gerät Unstimmigkeiten vermieden werden können.

Eine weitere Möglichkeit, Werkzeug, Maschinen oder schweres Gerät nicht selber kaufen zu müssen, ist das Leihen bei einem Fachhändler oder im Baumarkt. Hier kann qualitativ hochwertiges Werkzeug über den gewünschten Zeitraum geliehen werden, ohne dass es später nicht mehr gebraucht wird und unnütz in Keller oder Dachboden landet.

Hacke

0
Die Hacke ist ein Handwerkzeug zur Bodenbearbeitung. Insbesondere wird dieses Gerät zur Lockerung und Lösung des Bodens eingesetzt. Die Hacke hat ein quer geschäftetes Blatt, an deßen hinteren Ende sich eine ringförmige öse oder eine Delle befindet, die der Aufnahme des Stiels dient. Je nach Bauart kann der Stiel...

Spaten

0
Der Spaten wird in erster Linie bei Grabearbeiten verwendet. Er besteht aus einem flachen Spatenblatt und dem mit diesem verbundenen Spatenstiel. Der Spaten wird unter anderem auch als Sonderform der Schaufel angesehen. überwiegend wird dieses Bauwerkzeug zur Bodenbearbeitung genutzt. Das heißt, das Lösen, Bewegen, Umdrehen wird alles durch den Spaten gelöst....

Schaufel

0
Auch die Schaufel hat eine sehr lange Geschichte zu erzählen. Vor der Maschinisierung war sie ein Hauptarbeitsmittel, um Fundamente oder ähnliches auszuheben. Es handelt sich dabei um ein Werkzeug, welches zum Aufnehmen und Fortschaffen von Lockermaterial dient. So kann beispielsweise Erde, die durch den Spaten gelockert wurde, mit der Schaufel weggeschafft...

Maurerkübel

0
Ein Eimer ist ein oben offener, zylindrischer oder schwach konischer Behälter, der einen flachen, selten gewölbten Boden aus unterschiedlichen Materialien besitzt. Früher waren die Eimer vorzugsweise aus Holz oder Leder, heute sind diese in der Regel aus Metall oder Kunststoff. Normalerweise wird der Eimer...

Zangen

0
Die Zangen sind zweischenklige Werkzeuge, bei dem die Wirkstellen nie auf ganzer Länge aneinander vorbeigleiten. Als Wirkstellen bezeichnet man in diesem Fall beispielsweise die Greifbacken oder aber auch die Schneiden. Dies ist ein wesentlicher Unterschied zur Schere. Zangen bestehen normal aus drei verschiedenen Bereichen. So gibt es die...

Bohrmaschine

0
Die Bohrmaschine ist eine Maschine, mit der unter Zuhilfenahme von Bohrern Löcher gebohrt werden können. Der Bohrer wird dabei durch einen Drehmomenterzeuger, heute gewöhnlich durch einen Elektromotor, in die erforderliche Drehbewegung versetzt. In der Zeit, bevor elektrische Energie technisch angewandt werden konnte, waren in Industrie und...

Schlauchwaage

0
Bei der Schlauchwaage handelt es sich um ein sehr altes Messgerät, mit dem der Höhenunterschied zweier Punkte bestimmt werden kann. Voraussetzung ist, dass sich diese Punkte auf einer gleichen horizontalen Ebene befinden. Das physikalische Prinzip der kommunizierenden Röhren macht man sich dabei zunutze. Gleiche Höhenniveaus können...

Zollstock

0
Ein Zollstock ist die umgangssprachliche Bezeichnung für einen Meterstab oder auch einen Gliedmaßstab. Es handelt sich dabei um ein Messgerät zur Bestimmung von Längen bis zu 3 Metern, wobei eine Gesamtlänge von 2 Metern in der Regel üblich ist. Das Ganze bezeichnet man dann auch als sogenannten Doppelmeter. Der Zollstock besteht in der Regel...

Wasserwaage

0
Die Wasserwaage wird umgangssprachlich auch als Richtwaage oder Maurerwaage bezeichnet. Es handelt sich dabei um ein Prüfgerät zur horizontalen und vertikalen Ausrichtung eines Objektes und besteht aus einer gefassten Libelle, die zu den Messflächen ausgerichtet ist. Wasserwaagen mit einer Länge von mehr als 200 Zentimetern sind in der Regel relativ selten und...

Brechstange

0
Die Brechstange wird auch als Brecheisen bezeichnet und ist ein relativ einfaches Werkzeug zum Aufbrechen, Heben und Bewegen. Die Wirkung beruht dabei auf dem Hebelgesetz. Das Werkzeug besteht aus einer festen, genügend großen Stange aus Metall, meist aus Stahl. Das eine Ende dient zum Anfaßen, während das...

neuste Beiträge

Tapeziertisch

0
Der Tapeziertisch ist kein gewöhnlicher Tisch. Er ist zusammenklappbar und ähnelt dann einem Koffer. So kann er leicht und bequem transportiert werden und ungenutzt findet er...