Messwerkzeuge

Messwerkzeuge sind Geräte, die der Bestimmung von physikalischen Größen dienen. Sie treffen in der Regel eine quantitative Aussage über die zu messende Größe mit Hilfe von Skalen- und Ziffernanzeigen. Im Rahmen einer Messung kann dies sehr aufschlussreich sein. Ein Messwerkzeug kann jedoch auch fehlerhaft arbeiten beziehungsweise Abweichungen beinhalten, die das Ergebnis letztendlich verfälschen können.

Diese Abweichungen sollte man heraus rechnen oder aber an der entsprechenden Größe abschätzen. Besonders genau arbeitende Geräte können zur Kalibrierung, Justierung und Eichung anderer Messgeräte genutzt werden. Alles in allem können die Arten von Messwerkzeugen sehr stark differenziert werden. So gibt es beispielsweise Messgeräte zur Bestimmung der Zeit oder zur Messung von Längen.

Es können jedoch auch andere Messgeräte hergestellt werden, die wesentlich differenzierter sind und deren Aufgabe eine wesentlich größere ist. Die Zeitmessung beispielsweise kann durch zahlreiche verschiedene Messgeräte erfolgen. So zum Beispiel durch Sonnenuhren, Sanduhren, Wasseruhren, Blumenuhren, Kerzenuhren, Funkuhren, Chronometer oder auch Atomuhren. Die Längenmessung kann durch Messschrauben, Messuhren, Messschieber, Fadenzähler, Maßbänder oder auch einem sogenannten Frequenzkamm erfolgen.

Anders dagegen ist die Volumenzählung. Mit Hilfe verschiedenster Messwerkzeuge können dann Volumengrößen fester Körper bestimmt werden oder aber auch Hohlvolumen. Zu diesen Geräten gehört beispielsweise der Messzylinder, Scheffel, Pipette, oder auch Durchflussmesser. Von besonderem Interesse ist in der Regel auch die Winkel- und Richtungsmesser, die im täglichen Leben einen sehr wichtigen Aspekt einnimmt.

Nivellierlatte

Nivellierlatte

Bei der Nivellierlatte handelt es sich um einen Maßstab, der in der Geodäsie verwendet wird. Sie beschreibt dabei den lotrechten Abstand zwischen dem horizontalen Zielstrahl des Nivellierfernrohrs und dem Aufsetzpunkt der Latte. Vor allem beim geometrischen Nivellement wird hier der vertikale Maßstab vorgegeben. Darüber hinaus dient die Nivellierlatte als Zielpunkt für ein exakt horizontales Messgerät, das Nivellierinstrument. In der Regel bestehen diese Nivellierlatten aus ausgetrocknetem …

weiterlesen

Schlauchwaage

Bei der Schlauchwaage handelt es sich um ein sehr altes Messgerät, mit dem der Höhenunterschied zweier Punkte bestimmt werden kann. Voraussetzung ist, dass sich diese Punkte auf einer gleichen horizontalen Ebene befinden. Das physikalische Prinzip der kommunizierenden Röhren macht man sich dabei zunutze. Gleiche Höhenniveaus können über beliebig große Entfernungen übertragen werden. Dies wiederum ist lediglich durch die Länge des Schlauches abhängig. …

weiterlesen

Zollstock

Ein Zollstock ist die umgangssprachliche Bezeichnung für einen Meterstab oder auch einen Gliedmaßstab. Es handelt sich dabei um ein Messgerät zur Bestimmung von Längen bis zu 3 Metern, wobei eine Gesamtlänge von 2 Metern in der Regel üblich ist. Das Ganze bezeichnet man dann auch als sogenannten Doppelmeter. Der Zollstock besteht in der Regel aus kurzen Holz-, Kunststoff- oder Metallstreifen, die an den Enden durch genietete Achsen miteinander verbunden …

weiterlesen

Wasserwaage

Die Wasserwaage wird umgangssprachlich auch als Richtwaage oder Maurerwaage bezeichnet. Es handelt sich dabei um ein Prüfgerät zur horizontalen und vertikalen Ausrichtung eines Objektes und besteht aus einer gefassten Libelle, die zu den Messflächen ausgerichtet ist. Wasserwaagen mit einer Länge von mehr als 200 Zentimetern sind in der Regel relativ selten und werden oft fälschlicherweise Richtscheit genannt. Wasserwaagen können unter Inkaufnahme von Verschmutzung und Abnutzung auch für …

weiterlesen