fassadenverkleidung

Möglichkeiten und Ideen für die Modernisierung und Erneuerung der Hausfassade

Die Gebäudefassade hat als Außenhülle mehrere, sehr wichtige Funktionen. Sie schützt es vor verschiedenen Witterungsbedingungen wie Wind, Kälte, Hitze und sämtlichen Wetterlagen und sichert das Haus vor Feuer, außenstehendem Lärm und Licht. Zudem hat die Fassade eine wichtige optische Funktion und repräsentiert die Bewohner.

Damit sie all diesen Funktionen gerecht werden kann, benötigt die Fassade die richtige Pflege, damit sie nicht rissig wird, bröckelt oder sogar schimmelt. Wenn dies der Fall sein sollte, dann steht eine Sanierung oder Modernisierung an. Allerdings existieren hier ein paar wichtige Kriterien, die beachtet werden sollten.

holzfassade

Langlebigkeit und Aufgaben einer Fassade

Direkt zu Beginn: Die Fassade wird nicht nur von außen beansprucht, sondern auch von innen. Ihre Grundaufgabe besteht darin, eine angenehme Raumatmosphäre im Inneren zu ermöglichen und bietet von außen Schutz. Da sie vor vielen Wettererscheinungen schützt, wirkt sie sich durchaus nachhaltig auf die Energieeffizienz eines Gebäudes aus.

Damit vor allem alle äußeren Bestandteile des Hauses wie Fenster, Türen und Dächer lange leben, sollten für die Fassade nur hochwertige Materialien und moderne Lösungen gewählt werden. Auch die ausreichende Dämmung ist wichtig für den Schutz des Gebäudes. Der Außenputz muss meist nur alle 50 Jahre erneuert werden.

fassadenverkeidungen-backstein

Möglichkeiten für eine Fassadenverkleidung

Manchmal lässt es sich nicht vermeiden, dass eine Fassade komplett erneuert werden muss. Dann reicht kein Fassadenanstrich mehr aus, sondern sollte diese komplett erneuert werden. Da dies häufig mit größerem Aufwand verbunden ist, entscheiden sich viele die Fassadenverkleidung komplett zu ändern und etwas Neues auszuprobieren. Dabei stehen vielfältige Materialien zur Verfügung. Ob Klinker, Blech, Naturstein, Holz oder Paneele aus Kunststoff oder Metall. Beliebt aus auch eine Verkleidung aus Stein, da diese sehr wertbeständig ist.

fassade-paneele

Besonders beliebt sind Paneele aus Holz oder Kunststoff für die Fassadenverkleidung eines Gebäudes. Paneele gibt es in Hülle und Fülle, doch empfiehlt es sich, hier auf qualitativ hochwertige Paneele zu achten. Sehr gefragt sind Paneele der Marke Mammut.

Da meist eine große Menge an Paneelen benötigt wird, können diese problemlos über https://www.mammutpaneele.de/ bestellt und an den Zielort geliefert werden. Mammut bietet hat eine breite Produktpalette an Fassaden- und Verkleidungspaneelen und überzeugt Kunden seit vielen Jahren. Wer auf den natürlichen Look steht, sollte sich für Holzpaneele von Mammut entscheiden, allerdings ist der regelmäßige Wartungsaufwand größer. Kunststoffpaneele von Mammut müssen lediglich von Schmutz befreit werden.

Weitere Möglichkeiten der Fassadenverkleidung:

– Klinkerfassade

– Putzfassade (Mineralischer Putz oder Kunstharz)

– Fassadenanstrich

– Backsteinfassaden

– Riemchen Fassaden

riemchen
Riemchen

Ein neuer Fassadenanstrich

Die Zeit hinterlässt auch an der Fassade deutliche Spuren. Ob durch das Wetter, den ein oder anderen Fußball oder durch andere äußere Einflüsse. Eine Fassadenreinigung oder ein komplett neuer Anstrich kann ein Gebäude in einem völlig neuen Licht erstrahlen. Der neue Anstrich sollte jedoch gut geplant und vorbereitet werden. Die Oberfläche sollte vorher gereinigt, Löcher und Risse ausgebessert werden. Ansonsten entstehen Hohlräume. Anschließend kann der Anstrich erfolgen:

fassadenanstrich

1. Grundierung auf den Putz auftragen und eine Nacht trocknen lassen. Ansonsten wird die Farbe vom Putz aufgesogen und verblasst.

2. Es folgt die erste Schicht Farbe, der Voranstrich. Gut trocknen lassen.

3. Es folgt eine zweite Schicht Farbe, der Schlussanstrich.

Wird eine Baugenehmigung für die Fassadensanierung benötigt?

Abhängig vom Umfang der Fassadensanierung stellt sich die Frage, inwiefern hier eine Baugenehmigung notwendig ist. Die Regelungen sind abhängig von der Landesbauordnung der einzelnen Bundesländer. Für die Außenwandverkleidung eines Gebäudes wird dennoch in der Regel keine Baugenehmigung benötigt.

Dazu gehören auch die Verblendung, die Wärmedämmung oder neuer Putz. Allerdings gibt es häufig zusätzliche Vorschriften der Gemeinde, auch genannt „Gestaltungssatzung“. Durch solche Regelungen soll z.B. das Ortsbild erhalten bleiben. Diese betreffen z.B. die Farbe der Fassade.

Hinweis: Ist ein Gebäude denkmalgeschützt, so gelten Ausnahmeregeln!

paneele-anbringen

Fazit

Die Fassade ist Gebäudehülle und Schnittstelle zugleich und dient als Schutz vor allen Wetterbedingungen. Allerdings kann auch die Fassade mit der Zeit Schäden und Abnutzungen aufweisen, weshalb sie nicht nur regelmäßig gepflegt, sondern auch saniert werden sollte.

Es stehen verschiedene Möglichkeiten der Fassadenverkleidung zur Verfügung, wobei neben Paneelen auch die Klinkerfassade oder Putzfassade beliebt sind.

Teile wenn es Dir gefällt!

Siehe auch

aussenputz-kosten

Mit welchen Kosten muss ich beim Außenputz rechnen?

Hausbesitzer, die sich Gedanken über eine neue Fassadengestaltung machen, werden oft mit der Frage „Wie …

Dämmung

Wer sein Haus gut dämmt, kann damit bares Geld sparen. Wichtig sind dabei natürlich die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.