corian-hochglanz-arbeitsplatte

Unterschiedliche Materialien für Küchenarbeitsplatten im Vergleich: worin liegen die Vorteile der einzelnen Varianten?

Die Gestaltung einer Küche bietet weitaus mehr Möglichkeiten als es auf den ersten Blick den Anschein hat. Denn: heutzutage haben die Kunden unter anderem die Chance, sich bereits mit Hinblick auf die Materialien der Küchenplatte zwischen vielen verschiedenen Varianten zu entscheiden.

Jede Art der Gestaltung zeichnet sich zudem durch besondere Vorteile aus. Egal, ob Bedarf an einer besonders pflegeleichten oder einer überdurchschnittlich stabilen Platte besteht: auf Basis einer breitgefächerten Auswahl bleiben hier so gut wie keine Wünsche offen.

Wer bereits genaue Vorstellungen darüber hat, durch welche Details sich die entsprechende Oberfläche auszeichnen soll, kann die verschiedenen Varianten noch besser miteinander vergleichen, um so seinen ganz persönlichen Favoriten ausfindig zu machen.

Holzdekor-Arbeitsplatte mit passender Rückwand
Holzdekor-Arbeitsplatte mit passender Rückwand

Welche Materialien für Küchenarbeitsplatten sind besonders beliebt?

Im Laufe der Zeit haben es vor allem vier Materialien geschafft, sich im Sortiment der Küchenarbeitsplatten einen Namen zu machen. Besonders beliebt sind hierbei die Kunststofflösungen in Form von Laminat oder Schichtstoff, Holz, Kunststeine und klassische Steinlösungen, wie zum Beispiel aus Granit oder Marmor.

Die genannten Materialien zeichnen sich durch unterschiedliche Charakteristika in Bezug auf:

  • die Optik
  • die Haptik
  • die gebotene Stabilität und eine entsprechende Haltbarkeit

aus. Doch was bedeutet dies eigentlich im Detail? Welche Vorteile bieten die verschiedenen Lösungen? Und lohnt es sich, in natürliche Materialien zu investieren und diese der künstlichen Alternative vorzuziehen?

Dekorauswahl
Dekorauswahl

Fest steht: die Ansprüche, die im Alltag an die Oberfläche einer Küchenplatte gestellt werden, sind hoch. Immerhin sollen erste Gebrauchsspuren, beispielsweise in Form von Kratzern, möglichst über einen langen Zeitraum vermieden werden.

Die Vor- und Nachteile von Dekorarbeitsplatten in der Übersicht

Arbeitsplatten Dekorauswahl

Nach wie vor handelt es sich bei den Dekorarbeitsplatten und eine beliebte Lösung für alle, die sich auf der Suche nach einer großen Auswahl an unterschiedlichen Designs befinden. Laminat ist heutzutage in zahlreichen Varianten verfügbar und imitiert auch andere Klassiker, wie zum Beispiel Holz oft auf beeindruckende Weise. Noch dazu überzeugt Laminat durch einen geringen Pflegeaufwand und eine leichte Reinigung. Dank der gebotenen Geruchsneutralität können viele verschiedene Arten von Speisen hier problemlos zubereitet werden.

Ein weiterer Vorteil: Arbeitsplatten mit einer HPL-Dekorbeschichtung sind nicht teuer. Leider warten die Lösungen jedoch mit einer eher überschaubaren Hitzebeständigkeit auf. Wer auf einer Küchenarbeitsplatte aus Laminat einen heißen Kochtopf abstellen möchte, sollte für eine zusätzliche Zwischenschicht sorgen. Weiterhin ist diese Lösung weitaus empfindlicher gegenüber äußeren Einflüssen als andere Materialien. Wer hier nicht aufpasst, riskiert schnell erste Kratzer.

Echtholzarbeitsplatte
Echtholzarbeitsplatte

Die Vor- und Nachteile von Holz in der Übersicht

Lust auf eine besonders natürliche Lösung, die sich noch dazu super zu einer rustikalen Einrichtung kombinieren lässt? In diesem Fall handelt es sich beim Holz um eine hervorragende Wahl. Wer sich eine solche Küchenarbeitsplatte sichert, profitiert von einem echten Einzelstück. Denn: aufgrund der Maserung ist jedes Holzstück anders.

Aufgrund der Beliebtheit von Küchenarbeitsplatten aus Holz haben sich viele Hersteller dazu entschlossen, ihr Angebot zu erweitern. Heute besteht eine große Auswahl zwischen vielen verschiedenen Holzarten und -designs, so dass die betreffende Platte ganz einfach an den individuellen Geschmack angepasst werden kann.

Leider ist eine Küchenarbeitsplatte aus Holz mitunter deutlich pflegeintensiver als andere Lösungen. Wer hier auf der sicheren Seite sein möchte, sollte den betreffenden Bereich in regelmäßigen Abständen imprägnieren. Noch dazu zeigt sich Holz oft empfindlich in Bezug auf das Auftreten von ersten Gebrauchsspuren. Eine komplett makellose Optik ist nicht immer von langer Dauer.

Granitarbeitsplatte

Die Vor- und Nachteile von Granit in der Übersicht

Im Gegensatz zu Laminat und Holz ist Granit sehr robust. Unter anderem aufgrund der besonderen Oberfläche wird hier ein besonders hoher hygienischer Standard gewährleistet. Das Material ist besonders pflegeleicht, wasserabweisend und noch dazu in zahlreichen Designs erhältlich.

Leider spiegelt sich die vergleichsweise hohe Anzahl der Vorteile letztendlich auch im Preis wider. Dieser fällt höher aus als bei anderen Varianten.

Die Vor- und Nachteile von CORIAN® in der Übersicht

In einer Auflistung rund um die beliebtesten Materialien von Küchenarbeitsplatten darf selbstverständlich auch eine besonders moderne Lösung nicht fehlen: CORIAN®. Hierbei handelt es sich um klassisch-elegante Mineralwerkstoff Arbeitsplatten, die sich unter anderem durch ein besonders pflegeleichtes Handling, eine lange Haltbarkeit und eine (auf Wunsch) fugenlose Verarbeitung auszeichnen. Zudem wirken die verschiedenen Lösungen oft – je nach Design – durch eine etwas wärmere Optik (und Oberflächentemperatur) als Granit aus.

Leider ist CORIAN®jedoch auch bei Weitem nicht so stabil und langlebig wie Granit. Wer hier nicht aufpasst, ärgert sich manchmal bereits nach kurzer Nutzungszeit über erste Kratzer. Diese lassen sich jedoch – gerade dann, wenn sie noch nicht allzu tief sind – meist ganz einfach wieder wegpolieren. Zudem lässt sich eine Mineralwerkstoff Arbeitsplatte aufgrund der Porenfreiheit leicht reinigen.

Farbmuster CORIAN®
Farbmuster CORIAN®

Andere Gesteinlösungen im Detail

Wer seine Küche mit einer Arbeitsplatte aus Stein ausstatten, jedoch etwas Geld sparen möchte, kann natürlich auch noch auf weitere Steinlösungen zurückgreifen. Vor allem Komposit- und Quarzgestein zeichnet sich durch eine überzeugende Beständigkeit, einen hohen Hygienestandard, eine robuste Oberfläche und eine entsprechend lange Haltbarkeit aus.

Die Nutzer müssen hier jedoch Einbußen mit Hinblick auf die gebotene Hitzebeständigkeit hinnehmen, so dass beispielsweise ab einer Topftemperatur von circa 170°C bis 180°C ein Topflappen o. ä. untergelegt werden sollte.

Welche Küchenarbeitsplatte ist die beste Lösung?

Mit Hinblick auf die Wahl der „perfekten Küchenarbeitsplatte“ müssen unterschiedliche Faktoren berücksichtigt werden. Daher wäre es falsch, von „dem besten Modell“ zu sprechen.

Welches Material sich am besten dazu eignet, die eigene Küche zu ergänzen ist im Wesentlichen von:

  • dem persönlichen Geschmack
  • der anberaumten Nutzungsdauer
  • einer regelmäßigen (oder unregelmäßigen) Nutzung

abhängig.

Künstliche Lösungen als Alternative zur echten Variante?

Gerade in Bezug auf Holz und Naturstein stellen sich viele Küchenbesitzer oft die Frage, inwieweit es sich lohnen könnte, alternativ zum echten Material auf die künstliche Variante zurückzugreifen.

Verständlich! Immerhin wurde die Qualität der verschiedenen Lösungen im Laufe der Zeit kontinuierlich verbessert. Viele künstliche Arbeitsplatten, die Holz oder Stein imitieren, sehen dem Original täuschend ähnlich. Doch kann die Kunst die Natur hier tatsächlich ersetzen? 

Als „Grundregel“ gilt: wenn es vor allem wichtig ist, eine ähnliche Optik zu nutzen, ist es oft sinnvoll, sich – unter anderem auch aufgrund des meist niedrigeren Preises – für die künstliche Version zu entscheiden. Spätestens beim Anfassen zeigt sich jedoch, was künstlich und was Natur ist. Viele natürliche Lösungen fühlen sich hochwertiger an als der Kunststoff. Hinzu kommt, dass Kunststoff meist weniger lange haltbar ist als die Naturvariante. Dies gilt besonders mit Hinblick auf die Küchenarbeitsplatte aus Granit.

Zusammengefasst: ja, Stein und Holz können durch fertigbeschichtete Dekorarbeitsplatten in einer entsprechenden Optik ersetzt werden. Es gilt jedoch, gegebenenfalls einige Abstriche mit Hinblick auf die Haltbarkeit und die Anfälligkeit für Gebrauchsspuren zu machen. Dafür lockt hier dann meist ein günstigerer Preis. 

Teile wenn es Dir gefällt!

Siehe auch

fliesenlack

Fliesenlack – neues Flair für Bad und Küche

Viele Hobbyhandwerker lieben es, mit nur wenigen Handgriffen das eigene zu Hause zu verschönern. Oft …

renovieren-alter-holzbalken

Aufbereitung alter Holzbalken

Bei der Renovierung von Fachwerkhäusern und Altbauten sind schmückende Holzbalken ein wertvolles Material. Mit der …

erneuerung-wasserleitungen-kueche

Installation der Wasserleitung

Auch wenn die Küche noch so modern ist, kann es immer wieder zu Situationen kommen, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.