Mauernutfräse: Alles Wissenswerte und Kaufberatung

Auf dem Bau gehört der Umgang mit Materialien wie Stahl, Beton oder Ziegelsteinen zum Alltag. Die Rohstoffe haben eine Gemeinsamkeit: Sie lassen sich nicht ohne Zuhilfenahme von technischen Geräten bearbeiten. Einer dieser Ausrüstungsgegenstände ist die Mauernutfräse.

mauernutfraese-elektroleitung



Wer eine Renovierung in den eigenen vier Wänden plant oder die Position eines Bauherren einnimmt, kann sich in diesem Beitrag über den Aufbau und die Verwendung der Mauernutfräse informieren. Abschließend finden Interessenten wissenswerte Ratschläge, die beim Kauf des Geräts von Vorteil sind.

Was ist eine Mauernutfräse?

Bei einer Mauernutfräse handelt es sich um ein elektrisch betriebenes Werkzeug, welches vornehmlich beim Bau von Mauern Verwendung findet. Daraus ergibt sich der Name.

Mauernutfräsen sind wie folgt aufgebaut:

  1. 1Fräse
  2. Fräs- oder Sägeblatt
  3. Trennscheibe
  4. Absauger (Beseitigung von Staubpartikeln)

Wofür wird eine Mauernutfräse verwendet?

Schritt für Schritt zum Ergebnis – so funktioniert die Verwendung der Fräse

Mit der Fräse lassen sich sogenannte Nuten in Stein- oder Ziegelmauern schleifen. Unter einer Nut versteht man eine durchgehende Kerbe. Im handwerklichen Sektor dient sie dazu, Bauteile miteinander zu verbinden. Darüber hinaus finden Stromkabel (z.B. für Telefonanschlüsse) Platz in Nuten.

fraesscheiben-mauernutrfraese

Bei der Arbeit mit der Mauernutfräse kommt es auf eine durchdachte Planung an. Für die Nut müssen Maße wie Länge, Breite und Tiefe ermittelt werden. Anschließend kann man mit den Bauarbeiten beginnen.

  1. Vor dem Einschalten der Fräse wird der Verlauf der Nut mit Kreide oder weißer Farbe vorgezeichnet.
  2. Schutzkleidung und -brillen halten Schmutz ab. Ein Gehörschutz wirkt schalldämmend.
  3. Die Mauernutfräse wird für ihren Verwendungszweck vorbereitet. Dazu gehören das Fixieren des Absaugers und der Trennscheiben sowie die Kontrolle der Schutzvorrichtungen. Ein weiterer Aspekt ist die Leistungsfähigkeit. Sie sollte rund 1300 Watt betragen.
  4. Beim Fräsen wird das Gerät angesetzt und mit etwas Druck gegen die Mauer gehalten.
  5. Die Nut darf nicht zu schmal sein. Bei der Tiefe ist ein Richtwert von mindestens 2 Zentimetern angemessen. Die adäquate Breite liegt bei 2,5 Zentimetern.
  6. Nach dem Schleifvorgang werden Rohre, Schläuche oder Kabel in den Ausbuchtungen platziert. Die Nut lässt sich mit Gips oder Beton versiegeln. Für das Aushärten sollte man zwei bis drei Tage Zeit einplanen.

Vor- und Nachteile von Mauernutfräsen

Welche Argumente sprechen für oder gegen die Verwendung von Mauernutfräsen? Warum ist die Investition in ein solches Gerät sinnvoll? Diese Fragestellungen lassen sich mithilfe einer Gegenüberstellung analysieren.

nut-fraesen-mauernutfraese

Vorteile

  • Das Schneiden von ‚kompaktem‘ Baumaterial ist mit der Mauernutfräse kein Problem
  • Das Sägeblatt der Fräse ermöglicht saubere und präzise Schnitte
  • Länge und Breite des Schnitts können dank der verschiedenen Sägeblätter angepasst werden
  • Der Absauger beseitigt Staub – so bleibt der Arbeitsplatz sicher und sauber
  • Im Fachhandel wird eine breit gefächerte Auswahl an Fräsen angeboten. Das passende Gerät ist unter diesen Umständen schnell gefunden

Nachteile

  • Das Gerät hat ein hohes Eigengewicht, was die Bedienung erschweren kann
  • Das Fräs- oder Sägeblatt ist sehr scharf – es besteht Verletzungsgefahr
  • Nach mehrfachem Gebrauch nutzen die Klingen der Trennblätter ab und müssen ausgetauscht werden
  • Die korrekte Bedienung des Geräts ist vor allem für unerfahrene Handwerker eine Herausforderung
  • Beim Kauf von Ersatzteilen oder Schutzkleidung können zusätzliche Kosten anfallen

Fazit:

Präzision, Effizienz und Sauberkeit sind Pluspunkte. Die Punkte auf der Liste mit den Nachteilen sind in Wahrheit Hinweise. Sie weisen den Verbraucher auf Eigenschaften der Fräse hin, welche bei unsachgerechter Nutzung ein Gefahrenpotential bergen. Sie sollten als Aufforderung zur umsichtigen Verwendung in der Praxis verstanden werden.

mauernutfraese-auswahl

Kaufberatung

Mauernutfräsen sind in Baumärkten, im Onlineversand oder bei privaten Anbietern erhältlich. Vor dem Kauf können die folgenden Fragen stichpunktartig beantwortet werden:

  • Zu welchem Zweck soll die Fräse käuflich erworben werden? Benötigt man sie für Bauarbeiten im privaten Umfeld oder für größere Projekte?
  • Wie sind die Maße der Mauer?
  • Soll die Fräse mehrfach verwendet werden oder wird sie nur für ein einziges Bauprojekt benötigt?
  • Hat man Erfahrung mit der Bedienung des Geräts?
  • Sind Ersatzteile im Preis mit inbegriffen?
  • Welche Schutzkleidung kann vom Anbieter empfohlen werden?

Beim Kauf des Geräts sollte man sich als Kunde von einem Experten beraten lassen. Er kennt die Funktionsweise der unterschiedlichen Fräsern und kann Namen von Herstellern nennen. Im Baumarkt können sich interessierte Kunden die verschiedenen Modelle zeigen lassen.

Die Mauernutfräse kann bei einem privaten Anbieter käuflich erworben werden. In diesem Fall sollten potenzielle Käufer darum bitten, das Gerät vor Ort anschauen zu dürfen. Originalverpackte Fräsen sind ebenfalls eine Alternative.

Beim Kauf in Baumarktfilialen oder bei privaten Verkäufern ist der persönliche Austausch ein entscheidender Vorteil. Interessenten können ihre Fragen und Anliegen schildern. Sie werden von Mitarbeitern oder im Falle des privaten Kaufs von erfahrenen Nutzern beraten. Solche direkten Beratungsgespräche sind bei Onlinebestellungen kaum möglich.

Die beliebtesten Mauernutfräsen:



Im Vergleich zum Warenerwerb im Netz ist das Sortiment begrenzter. Kleine Baumärkte oder Privatanbieter haben weniger Auswahl als ein Onlineversand. Gleichzeitig herrscht in der virtuellen Welt eine größere Anonymität vor: Kunden können sich mit ihren Rückfragen nicht persönlich an einen Ansprechpartner wenden. Sie müssen den Betreiber schriftlich kontaktieren, sich mit anderen Kunden ins Benehmen setzen oder auf ihre Erfahrungen als Verbraucher vertrauen. Im Zweifelsfall sollte man von Spontankäufen absehen und einen Experten konsultieren.

In puncto Qualität und Sicherheit gibt einige Aspekte, die zu berücksichtigen sind:

  1. Kunden sollten grundsätzlich zu Mauernutfräsern von seriösen Herstellern greifen. Eine fachgerechte Verarbeitung des Geräts ist für die eigene Sicherheit unerlässlich.
  2. Vor dem erstmaligen Gebrauch sollte man sich beim Anbieter über die sachgerechte Verwendung informieren oder die Gebrauchsanweisung genau durchlesen.
  3. Vier Augen sehen mehr als zwei. Bei der Verwendung der Mauernutfräse kann ein Kollege oder fachkundiger Experte anwesend sein und den Vorgang kontrollieren. Auf diese Weise lassen sich ‚Fehlerquellen‘ beim Bau leichter erkennen und rechtzeitig vermeiden.
  4. Bevor die Fräse in Betrieb genommen wird, empfiehlt sich eine Kontrolle der Trennscheiben.
  5. Nach getaner Arbeit werden die Trennscheiben der Fräse ein letztes Mal unter die Lupe genommen. Anschließend baut man das Gerät auseinander und deponiert die Einzelteile in der dafür vorgesehenen Tasche.
  6. Eine regelmäßige Wartung des Geräts sorgt dafür, dass technische Defekte entdeckt und behoben werden können.
Mauernutfräse im Einsatz

Ein paar Worte zum Schluss

Eine hochwertige Mauernutfräse kann handwerkliche Arbeiten erleichtern. Auf diese Weise wird ein effizientes Wirtschaften ermöglicht: Man ist in kürzerer Zeit fertig, hat keine Schwierigkeiten mit dem Zurechtschneiden des Materials und kann ein rundum zufriedenstellendes Arbeitsergebnis vorweisen. Somit bleibt genug Zeit für andere Tätigkeiten am Bau.

Der Markt für entsprechendes Bauzubehör ist groß. Als Verbraucher kann man zwischen Modellen von unterschiedlichen Herstellern wählen. Der Kauf des Geräts lässt sich im Fachhandel, auf der Homepage von Händlern oder bei Privatpersonen tätigen. Wie auch immer man sich entscheidet: Neben dem Preisvergleich sollte das Augenmerk auf dem Zustand der Fräse liegen. Dies gilt vor allem bei Käufen bei privaten Anbietern. Hinter zu günstigen Angeboten verbirgt sich oft mangelhafte Qualität. Als Kunde sollte man daher etwas mehr Geld für ein hochwertiges Gerät ausgeben.

Bei der Verwendung der Mauernutfräse hat die eigene Sicherheit Priorität. Vor dem ‚Projekt Nut‘ kann ein Handwerker zu Rate gezogen werden. Solche Vorsichtsmaßnahmen dienen dem Schutz aller Beteiligten. Gleichzeitig können sich weniger erfahrene Renovierer typische Handgriffe vom Fachmann als Beispiel nehmen und etwas für ihre eigene handwerkliche Zukunft lernen.

Teile wenn es Dir gefällt!

Siehe auch

profi-stichsaege

4+2 gute Gründe für Profi-Qualität beim Werkzeug

Muss es wirklich das oft teurere Profi-Werkzeug sein? Reichen nicht gerade für den Hobby- und …

dewalt

Werkzeuge von Dewalt für höchste Ansprüche bei der Renovierung

Eine Renovierung ist immer eine anspruchsvolle Aufgabe. Man braucht nicht nur handwerkliches Geschick, sondern auch …

loeten

Richtig löten: Lötarbeiten leicht selbst erledigen

Löten ist ein Metallbearbeitungsverfahren, bei dem zwei oder mehr Metallteile an ihren Enden zusammengefügt oder …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert