akkuschrauber-ueberblick

Der Akkuschrauber – ein Überblick

Im Grunde ist es beim Heimwerken beinahe egal, um welche Art von Arbeit es sich handelt. Ob nun bei dem Aufbau von neuen Regalen, oder dem Aufhängen eines neuen Spiegels – bei fast jeder Heimwerker-Tätigkeit werden Schrauben benötigt, die mit einem Schraubenzieher fest angezogen werden müssen. Die meisten Möbelstücke würden früher oder später in sich zusammenfallen, wenn sie nicht vernünftig verschraubt worden wären.

Dies gilt insbesondere für alles, was in irgendeiner Form an Wänden angebracht werden soll. Ohne das kräftige Anziehen von ausreichend Schrauben könnten Stücke wie eine Garderobe im Flur, oder ein Bücherregal an der Wand sich nicht selbst an den Wänden halten. Um diese gängige Heimwerker-Tätigkeit durchzuführen gibt es zwei Methoden: Zum einen die Schrauben mit einem klassischen Schraubenzieher anzubringen, oder für diesen Schritt auf einen elektrisch betriebenen Akkuschrauber zurückzugreifen.

Die meisten Hobby- und Berufshandwerker bevorzugen letzteres. Was es mit diesen elektrischen Handwerksgeräten auf sich hat, und welche Aspekte bei der Arbeit damit zu beachten sind, kann in diesem Artikel über Akkuschrauber in Erfahrung gebracht werden.

akkuschrauber-test

Unterschiedliche Arten von Akkuschraubern

Nicht alle Schraubarbeiten lassen sich mit ein und demselben Akkuschrauber durchführen. Es gibt für verschiedene Situationen unterschiedliche Varianten von Akkuschraubern, die sich jeweils unter anderem durch ihre Funktionalität voneinander unterscheiden. Genau genommen wird dabei der Begriff des „Akkuschraubers“ oft für mehrere Varianten genutzt, für die dieser Begriff eigentlich nicht ganz zutreffend ist. Wenn es um elektrische Akkuschrauber geht, geht es immer um eine der vier folgenden Varianten:

Der Akku-Bohrschrauber:

Die Modelle, die sowohl von Hobby-Handwerkern, als auch von Profis am liebsten verwendet werden, sind die sogenannten „Akku-Bohrschrauber“. Der Hauptgrund für diese Tatsache ist, dass dieses Gerät die Funktionen einer Bohrmaschine, und die Funktionen eines klassischen Akkuschraubers in sich vereint. Bei den meisten Handwerksgeräten dieser Art ist es so, dass ein zweigängiges Getriebe verbaut wurde, bei dem der schnelle Gang zum Bohren dient, und der langsame zum Schrauben.

Angebot
Makita DDF482RFJ Akku-Bohrschrauber 18 V / 3,0 Ah, 2 Akkus + Ladegerät im MAKPAC
  • 2-Gang-Vollmetall-Planetengetriebe
  • Drehmoment in 21 Stufen einstellbar
  • Mit leuchtstarker Doppel-LED mit Nachglimmfunktion
  • Feinfühlig regelbare Drehzahl
  • Aufwändiger Schutz gegen Staub und Spritzwasser

Natürlich gibt es für diese Geräte verschiedene Schraubenaufsätze (auch „Bits“ genannt) in unterschiedlichen Größen. Hochqualitative Akku-Bohrschrauber werden im Regelfall von einem „Lithium-Ionen-Akku“ angetrieben. Damit das Gerät von seiner Kraft her auf das Niveau einer klassischen Bohrmaschine kommt, sollten diese ein Minimum von 15 Volt vorweisen können, was die Leistungsfähigkeit angeht. Dabei gilt: je mehr Volt, desto mehr Leistung.

idealer-akkuschrauber

Der Akkuschrauber/Minischrauber:

Tatsächlich handelt es sich bei einer kleineren Variante um den eigentlichen Akkuschrauber, der aufgrund seiner Größe auch als Minischrauber bezeichnet wird. Sie sind die eigentlichen Akkuschrauber, weil sie im Gegensatz zu anderen Varianten ausschließlich fürs Schrauben einsetzbar sind, und nicht fürs Bohren. Grund dafür ist, dass das Drehmoment beim Minischrauber zu gering ausfällt, als das damit wirklich erfolgreich Bohrarbeiten durchgeführt werden könnten. Reine Akkuschrauber sind daher auch nicht mit Bohrfutter ausgestattet, sondern haben lediglich einen einzigen magnetischen Bithalter, auf den Schrauben mit bis zu sechs Kanten aufgesetzt werden können.

Angebot
Bosch Professional 12V System Akkuschrauber GSR 12V-15 (2x 2,0 Akku, 39tlg.-Zubehör-Set, SchraubenØ max: 7mm, in Tasche)
  • Der kraftvolle Akkubohrschrauber von Bosch Professional - klein und leistungsstark mit 12V
  • Optimale Handhabung des Akkubohrers dank seiner kurzen Bauform von 169 mm - vor allem bei Bohr- und Schraubanwendungen über Kopf und an engen Stellen
  • Weicher Schraubfall dank 15 Nm Drehmoment mit 10 mm Bohrfutter und Voll-Metall Zwei-Gang-Getriebe
  • Beleuchtung des Arbeitsbereiches auch an dunklen Stellen dank des im Schrauber integrierten LED-Lichts
  • Lieferumfang: GSR 12V-15, 2x 2,0 Ah Akku, 39-tlg. Zubehör-Set (25x Schrauber Bit, 7x Holzbohrer, 7x Metallbohrer), Ladegerät, Tasche

Aufgrund ihrer geringen Ausmaße sind Minischrauber besonders für Arbeiten an schwer zugänglichen Stellen geeignet. Davon abgesehen fällt die Arbeitsbelastung insgesamt durch das verhältnismäßig geringe Gewicht auch etwas weniger aus. Bei allen anderen Akkuschrauber-Modellen wird der Akku als wechselbarer Aufsatz am Griff aufgesteckt, wohingegen beim eigentlichen Akkuschrauber der Lithium-Ionen-Akku unmittelbar am Gehäuse der kleinen Maschine angebracht wird. Leider ergibt sich daraus der Nachteil, dass während der Ladezeit das Gerät nicht betrieben werden kann, sondern ruhen muss. Ein Nachteil, der bei anderen Akkuschrauber-Modellen nicht gegeben ist.

akkuschrauber-terrasse-schrauben

Der Akku-Schlagschrauber:

Bei dieser Version handelt es sich lediglich um eine stärkere Variante des Akkuschraubers. Nur unterscheidet diese Variante sich dadurch, dass ein zusätzliches Schlagwerk verbaut ist, welches für regelmäßige Vibrationen in Richtung der Achse sorgt. Dadurch wird das Drehmoment deutlich erhöht, sodass Muttern und Schrauben sich deutlich fester anziehen und wieder lösen lassen. Auch bei diesem Akkuschrauber-Modell kommen die hochgeschätzten Lithium-Ionen-Akkus zum Einsatz.

Der Akku-Schlagbohrschrauber:

Von seinem Design her hat der Akku-Schlagbohrschrauber deutliche Ähnlichkeiten mit einem Akku-Bohrschrauber. Auch hier ist ein Schlagwerk verbaut, sodass hier ebenfalls pulsartige Kräfte in Richtung der Achse entstehen. Dadurch entsteht bei Bohrarbeiten wesentlich mehr Druck auf die zu bohrende Stelle, sodass auch mit besonders harten Materialien wie Stein oder Beton Bohrarbeiten durchgeführt werden können. Darüber hinaus verfügt dieses Modell auch noch über eine eingebaute Drehzahlregelung, was den Akku-Schlagbohrer zu einem äußerst vielseitigen elektrischen Werkzeug macht. Er kann in die meisten gängigen Materialien hineinbohren. Und der Akku ist hier – wie bei allen anderen zuvor genannten Versionen – ebenfalls ein Lithium-Ionen-Akku.

Bosch Professional 18V System Akku Schlagbohrschrauber GSB 18V-110 C (max. Drehmoment: 110 Nm, inkl. Connectivity Modul, 1x5,0 Ah Akku, 1x3,0 Ah Akku, in L-BOXX 136) - Amazon Exclusive Set
  • Der GSB 18V-110 C Professional - Werkzeugkonfiguration in der 18-Volt-Klasse
  • Das Elektrowerkzeug wird abgeschaltet, wenn es sich plötzlich um die Bohrachsen dreht was für Anwendersicherheit sorgt
  • Innovative COOLPACK-Akkus sorgen für eine optimale Wärmeabstrahlung, wodurch die Lebensdauer verlängert wird
  • Professional 18V System. Ultimative Performance. Maximale Freiheit. Alle unsere Akkus sind mitn und existierenden Bosch Professional Werkzeugen der gleichen Spannungsklasse kompatibel
  • Lieferumfang Amazon Exclusive: GSB 18V-110 C, Connectivity Modul, 1x5,0 Ah, 1x3.0 Ah Akku, L-BOXX 136

Die Vor- und Nachteile von Akkuschraubern

Keiner würde sich einen Akkuschrauber kaufen, wenn von diesem Gerät nicht die gewonnenen Vorteile die eventuellen Nachteile überwiegen würden. Bei den meisten Akkuschrauber-Modellen handelt es sich um Akku-Bohrschrauber, die sowohl für Bohr-, als auch Schraubarbeiten geeignet sind. Die Vor- und Nachteile, die die Anschaffung eines solchen Gerätes mit sich bringt, sind unter anderem die folgenden:

Vorteile:


-Im Grunde ist es beinahe egal, wo die entsprechenden Handwerksarbeiten anfallen. Akkuschrauber können äußerst leicht transportiert werden, und sind schon immer bereits nach kurzer Zeit einsatzfähig.

– Einer der größten Vorteile von Akkuschraubern ist ihre Unabhängigkeit vom Netz. Ist der Akku des Gerätes ausreichend aufgeladen, so kann der Akkuschrauber überall genutzt werden – auch ohne Steckdose in der Nähe.

– Akkuschrauber sind deutlich leichter und dementsprechend handlicher als herkömmliche Bohrmaschinen, die meist recht klobig ausfallen. Der Arm wird bei der Arbeit mit Bohrmaschinen wesentlich schneller müde, vor allem bei umständlicheren Arbeiten in schwer zugänglichen Ecken, oder bei Bohr- und Schraubarbeiten direkt über dem Kopf. In solchen Szenarien empfiehlt es sich daher eher, auf einen Akkuschrauber zu setzen, da diese sich dabei als deutlich wendiger und vielseitiger erweisen.

– Der am häufigsten verbaute Akku in diesen Geräten ist der Lithium-Ionen-Akku, welcher aufgrund seiner hohen Ah-Anzahl eine große Ausdauer hat, und dementsprechend für lange Zeit einsatzfähig bleibt.

– Ein weiterer Pluspunkt für solche Akkuschrauber sind definitiv die Schnellladestationen, mit deren Hilfe verschiedenste Akkuschrauber-Modelle innerhalb von einer halben Stunde wieder vollständig aufgeladen werden können.

Nachteile:


Wirklich spürbare Nachteile bei dem Betrieb eines Akkuschraubers ergeben sich erst dann, wenn es sich bei dem gekauften Modell um kein hochwertiges Gerät, sondern um ein Billigprodukt handelt. Ist ein Akkuschrauber von der Qualität her nicht besonders hochwertig, dann könnten sich die folgenden Nachteile daraus ergeben:

– Minderwertige Akkuschrauber verfügen meist über einen relativ schwachen Akku – auch, wenn die Zahlen auf dem Produkt auf etwas anderes hinweisen. Bei besonders günstigen Modellen ist in jedem Fall alles andere als ein starker Akku zu erwarten.

– Daher sollte man sich nicht von Akkuschraubern aus dem Discounter täuschen lassen, die angeblich über 2,5 Ah oder 18 Volt verfügen. Nach dem Kauf merkt man während des Gebrauches vergleichsweise schnell, dass nicht die gleiche Leistungsfähigkeit gewährleistet ist, wie bei Marken-Akkuschraubern.

– Darüber hinaus ist die Verarbeitung von billigen Akkuschraubern generell von äußerst schlechter Qualität. Vor allem das mitgelieferte Zubehör ist in den meisten Fällen lediglich Billigware.

Akkuschrauber-wand-bohren

Welcher Akkuschrauber ist der richtige?

Ein Akkuschrauber sorgt sehr oft dafür, dass handwerkliche Arbeiten wesentlich schneller vonstattengehen, als mit einem normalen Schraubenzieher. Da es unter den gebräuchlichsten Akkuschraubern jedoch insgesamt vier verschiedene Modellarten gibt, kommt natürlich irgendwann für jeden Hobby- oder Profihandwerker die Frage auf, welcher Schrauber denn nun der Richtige für den Job ist.

Akku-Bohrschrauber:
– Geeignet für Schraubarbeiten in Kunststoff und Holz
– Geeignet für Bohrarbeiten in Kunststoff und Holz
– Geeignet für Anfänger und Hobby-Handwerker

Akkuschrauber/Minischrauber:
– Geeignet für Schraubarbeiten in Kunststoff und Holz
– Geeignet für Anfänger

Akku-Schlagschrauber:
– Geeignet fürs Lösen u. Festziehen von Muttern (wie beim Autoreifenwechsel)
– Geeignet für Schraubarbeiten in Kunststoff, Holz und Metall
– Geeignet für Hobby- und Profihandwerker

Akku-Schlagbohrschrauber(Akku-Schlagbohrer):
– Geeignet für Bohrarbeiten in Kunststoff, Holz, Metall und Beton
– Geeignet für Schraubarbeiten in Kunststoff, Holz und Metall
– Geeignet für Hobby- und Profihandwerker

Worauf beim Kauf noch geachtet werden muss

Ist die Wahl auf einen bestimmten Akkuschrauber-Typ gefallen, geht es an die nächsten Fragen. Soll es ein Billig- oder Markenmodell sein? Und wie viele Akkus sind notwendig? Ebenfalls wichtige Fragen, die sich jeder beim Kauf eines Akkuschraubers stellen sollte.

Ein Billig- oder Markenmodell?

Preiswerte Gerätschaften dieser Art haben den gravierenden Nachteil, dass meistens die Beschaffung von Ersatzteilen äußerst schwierig ist. Für Billig-Schrauber gibt es kaum Ersatzteile. Und falls es mal welche gibt, sind diese oft so teuer wie ein komplett neuer Akkuschrauber. Das, und die in der Regel niedrige Qualität von Akkuschraubern aus dem Supermarkt, macht Billig-Schrauber zu keiner empfehlenswerten Investition.

Marken-Schrauber erweisen sich da zwar als teurer – dafür aber auch als qualitativ deutlich hochwertiger, langlebiger und effektiver. Darüber hinaus lassen sich für Marken-Schrauber wesentlich leichter Ersatzteile beschaffen. Zu den gefragtesten Marken zählen unter anderem „Bosch“, „Dewalt“, „Worx“, „Einhell“, und „Makita“.

Die Daten des Akkus

Sobald ein Hersteller ausgewählt wurde, gilt es als nächstes, ein passendes Modell zu finden. Die Schwierigkeit dabei ist, dass es vom Gefühl her oft unzählige davon gibt. Beachten sollte man dabei stets die Volt-Zahl (elektrische Spannung) des dazugehörigen Akkus. Je höher der Volt-Anteil eines solchen Gerätes, desto mehr wiegt es. Für Handwerksarbeiten in den eigenen vier Wänden sind daher Akkuschrauber mit zwölf Volt vollkommen ausreichend. Falls das Gerät regelmäßig eingesetzt wird, sollte es über ein Minimum von 18 Volt verfügen.

Darüber hinaus sollte auch auf die Anzahl der Newtonmeter (Nm) geachtet werden. Dabei gilt: Je höher diese Nm-Angabe ist, desto mehr Kraft steckt in dem Gerät. Außerdem ist noch die Angabe der Amperestunde (Ah) vom Akku entscheidend, da durch diese angegeben wird, wie schnell sich der Akkuschrauber entlädt. Ab einem Wert von mindestens 2,0 Ah gilt die Langlebigkeit von diesen Akkus als zufriedenstellend. Außerdem sollten immer genügend Ersatz-Akkus vorhanden sein, um bei der Arbeit keine unnötigen Pausen machen zu machen.

Teile wenn es Dir gefällt!

Siehe auch

Kartuschenpresse

Kartuschenpresse

Die Kartuschenpresse oder auch Kartuschenpistole genannt, benutzt jeder Heimwerker zum sparsamen Auftragen von Dichtstoffen wie Silikon oder auch Klebstoff. …

Trockenbauzange

Trockenbauzange

Die Trockenbauzange ist für das Verbinden von Aluprofilen notwendig. Wenn Trockenbauwände aufgestellt werden, um Räume zu teilen …

schraubenschluessel

Schraubenschlüssel

Der Schraubenschlüssel ist ein Handwerkzeug zum Anziehen und Lösen von Schrauben und Muttern mit verschiedenen Antriebsprofilen. Schraubenschlüssel werden dabei auf die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.