maulwurf-im-garten

Maulwurf im Garten: einfache Tipps zur Maulwurfsbekämpfung

Für viele Gartenbesitzer gibt es nichts Schöneres, als den Tag mit einer heißen Tasse Kaffee zu beginnen und einen Blick in den heimischen Garten zu werfen. Doch was, wenn der Rasen auf einmal von kleinen Erdhügeln gespickt ist? Wie lassen sich die kleinen Tiere, die den Frieden auf dem Grundstück derart stören können, vertreiben, so dass die „Oase der Ruhe“ wieder in vollem Umfang genossen werden kann?

Die gute Nachricht ist: Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, einen Maulwurf effektiv aus dem Garten zu vertreiben. Betroffene können sich an einigen Hausmitteln und anderen hilfreichen Tipps bedienen, ehe der Profi angerufen wird. Es lohnt sich durchaus, hier zunächst selbst tätig zu werden und sich über die eigenen Möglichkeiten zu erkundigen. Oft gehört der Ärger über den Maulwurf dann schnell der Vergangenheit an.

Achtung! Maulwürfe stehen in Deutschland unter Artenschutz. Das bedeutet, dass es verboten, ist die Tiere zu fangen, zu verletzen oder gar zu töten. Ein bewiesener Verstoß gegen den Artenschutz kann zu einer sehr hohen Geldstrafe führen. Zudem sollte kein Lebewesen sterben müssen, das nicht einmal weiß, dass es unerwünscht ist.

Der Maulwurf: Ungebetener Gast im Garten

Viele empfinden Maulwürfe als kleine putzige und liebevolle Artgenossen, die jedoch leider einen Hang zur unvorsätzlichen Zerstörung des Gartens haben. Nicht nur der akkurat bepflanzte Rasen leidet unter dem Tunnelbau der emsigen Bauarbeiter.

maulwurf-bekaempfen

Im Eifer des Gefechts werden auch Wurzeln von Blumen und Nutzpflanzen beschädigt. Das kann dann wiederrum dazu führen, dass das Wachstum der betreffenden Pflanze beeinträchtigt wird und sie sogar eingeht. Maulwürfe ernähren sich ausschließlich von Insekten und anderen Kleinsttieren, die sich im Erdreich befinden… hierbei sind Pflanzen und Co. oft im Weg.

Ein Maulwurf im Garten kann aber auch einen positiven Aspekt mit sich bringen. Vor allem diejenigen, die planen, den Garten umzugraben, können sich bei einem Maulwurfbefall entspannt zurücklehnen. Denn: während des Tunnelbaus wird die Erde lockerer und es gelangt mehr Luft ins Erdreich. Nach einer solchen „Behandlung“ lassen sich Pflanzen ideal neu aussäen.

Den Maulwurf aus dem Garten vertreiben – so geht’s

Vorweg gilt: der Einsatz von Lebendfallen und ähnlichen Konstrukten zur Bekämpfung eines Maulwurfs ist verboten. Es wird nur dann eine Sondergenehmigung erteilt, wenn die Sicherheit akut bedroht ist. Dies ist im heimischen Garten jedoch eher selten der Fall. Deshalb ist es umso wichtiger, einige effektive Tipps und Tricks zu kennen, die dabei helfen, den ungebetenen Gast aus dem Garten zu vertreiben.

Im ersten Schritt ist es also unerlässlich, den „Feind“ kennenzulernen. Maulwürfe sind durch ihr Leben unter Tage nicht auf ihre Augen angewiesen. Sie sind blind, was dazu führt, dass andere Sinnesorgane sehr stark ausgeprägt sind.

Daher ist es meist ziemlich effektiv, mit Gerüchen und Geräuschen zu arbeiten, und so dafür zu sorgen, dass der Maulwurf aus dem Garten verschwindet. Hierbei kann vieles, das streng und unangenehm riecht, verwendet werden.  

Das Vertreiben durch Gerüche

Das Riechorgan eines Maulwurfs ist besonders gut ausgeprägt. Deshalb können unangenehme bis stark stinkende Gerüche den Maulwurf dazu bringen, den Garten so schnell wie möglich wieder zu verlassen, um sich einen besseren Ort zu suchen. Die folgenden Haushalsmittel bewirken dabei oft kleine Wunder. Eine Erfolgsgarantie gibt es jedoch nicht.

knoblauch-mag-der-Maulwurf-nicht
Knoblauch ist unbeliebt

Tipp Nr. 1: saure Milch und andere Mittel aus der Küche

Saure Milch riecht nicht nur für den Menschen extrem unangenehm, sondern auch für den Maulwurf. Die meisten Tiere suchen schnell das Weite, wenn sie mit diesem Geruch konfrontiert werden. Derselbe Effekt lässt sich auch oft mit Essigessenz, Wermut und Brennnesseljauche erzielen.

Auch Knoblauch ist beim Maulwurf sehr unbeliebt. Wichtig ist hierbei, dass sich der Duft gleichmäßig über das Tunnelsystem verteilt. Somit ist eine größtmögliche Chance gegeben, dass das Tier flieht und nicht wieder zurückkommt. Für den Einsatz von Knoblauch im Speziellen gilt, dass die Zehen nach einer Woche ausgewechselt werden sollten, um die Intensität des Duftes beizubehalten.

Tipp Nr. 2: Alkohol

Der Duft von Alkohol kann ebenfalls dazu führen, dass der Maulwurf sich nach einer neuen Bleibe umsieht. Die Tiere nehmen den Geruch noch intensiver als Menschen wahr. Um (hoffentlich) einen entsprechenden Effekt zu erzielen, sollten leere Flaschen, in denen vorher Hochprozentiges gelagert wurde, in die Erdlöcher gesteckt werden.

Achtung! Es ist enorm wichtig, dass die Flaschen wirklich leer sind. Falls Alkohol von dem Maulwurf aufgenommen wird, kann das Tier an einer Alkoholvergiftung sterben und in diesem Fall wäre der Artenschutz nicht mehr gegeben.

Zeigen die Hausmittel keinerlei Wirkung, ist es auch möglich, auf professionelles Vertreibungsmittel zu setzen. Die entsprechenden Produkte basieren ebenfalls auf verschiedenen Duftstoffen, die dem Maulwurf gar nicht gefallen.

Das Vertreiben durch Geräusche

Maulwürfe lieben es ruhig und still in ihren Tunnelgängen. In einer entsprechenden Umgebung können sie ihr Futter besser hören, das sich seinen Weg durch die Gänge bahnt. Wer die Tiere nun mit Geräuschen belästigt, wird diese verwirren und kann oft dafür sorgen, dass „Herr Maulwurf“ sich nach einem ruhigeren Ort umschaut.

Doch welche Geräusche empfinden die Tiere als besonders störend?

tierfreundlicher-maulwurfschreck

Tipp Nr. 1: leere Flaschen

Leere Flaschen können auch Geräusche von sich geben, vor allem dann wenn sie schräg in den Boden eingegraben werden und die Öffnung nach oben zeigt. Wenn der Wind nun weht, erzeugt er einen unangenehmen quietschenden Ton. Dieser ist – je nach Windrichtung – auch von Menschen wahrnehmbar.

Tipp Nr. 2: kleine Windräder mit Metallstange und Windspiele

windraeder-maulwurf-vertreiben
Es muss aber auch Quietschen

Kleine Windräder sind schön anzusehen. „Ganz nebenbei“ quietschen sie oft auch. Die entsprechenden Geräusche werden durch das Metallrohr ins Erdreich weitergeleitet und gelangen so direkt an die Ohren des Maulwurfs. Ob das besagte Windrad letztendlich selbstgebastelt oder gekauft ist, ist eigentlich unerheblich.

Im Fachhandel werden ebenfalls Vertreibungsmittel für Maulwürfe, die sich auf Geräusche spezialisiert haben, angeboten. Diese entsprechenden Geräte geben in regelmäßigen Abständen Schallwellen in den Boden ab und helfen oft dabei, die „Störenfriede“ zu vertreiben.

Tipp Nr. 3: Rasenmähen

Irgendwann steht der nächste „Rasenmäh-Tag“ an,… im Idealfall genau dann, wenn der erste Maulwurfshügel auf dem Grundstück entdeckt wurde. Der Lärm und die Vibrationen wirken in den Ohren eines Maulwurfs wie purer Krach. Ein Mähroboter ruft übrigens einen ähnlichen Effekt hervor.

Hierbei handelt es sich übrigens mittlerweile auch um eine beliebte Präventivmaßnahme, für die jedoch leider ebenfalls keine 100%ige Erfolgsgarantie gegeben werden kann.

krach-durch-rasen-maehen

Die Alternative: natürliche Fressfeinde

Natürliche Fressfeinde der Mailwürfe, wie zum Beispiel Katzen, Bussarde und der Mauswiesel, halten Maulwürfe ebenfalls fern bzw. beseitigen diese effektiv. Wer keine Lust auf ein eigenes Haustier hat, kann auch versuchen, einen natürlichen Lebensraum für Bussarde einzurichten. Sobald die Vögel im Bereich des Gartens nisten, halten viele Maulwürfe allein schon aus Sicherheitsgründen Abstand. Die Umgebung wäre dann einfach viel zu gefährlich für die kleinen Tiere.

Teile wenn es Dir gefällt!

Siehe auch

gabionen-hangsicherung

Gabionen zur Hangsicherung und als Stützmauer verwenden

Viele Hobbygärtner setzen in der heutigen Zeit im heimischen Garten auf Hangsicherungen und/ Stützmauern. Damit …

fugensand

Fugensand: Verarbeitung und Produktauswahl

Viele wünschen sich für ihren Garten eine ansprechende Terrasse, auf der gemütliche Grillabende oder entspannte …

baum-faellen

Baum fällen – so macht man es richtig

Es gibt viele unterschiedliche Gründe, weshalb es an der Zeit sein kann, einen Baum zu …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.