Smart-Rollo

(Smarte) Rollos – mehr Komfort durch einfache Installation

Wer ein Bild aufhängen kann, der ist ebenfalls in der Lage, ein Rollo anzubringen. Die Selbstinstallation ist nicht nur einfach, sondern spart zudem Geld. Es gibt eine Vielzahl von Rollos, wie bspw. Dachfenster-Rollos, passgenaue Rollos und die „smarten“ Rollos. Sofern die Entscheidung auf die intelligente Fensterbekleidung bei der Bestellung fiel, für den geht es dann weiter….

Sobald das Paket angekommen ist, gilt es die neue Fensterbekleidung zu montieren und installieren. Dies soll natürlich 110-prozentig erfolgen. Damit das der Fall ist, hier einige hilfreiche Tipps, wenn es um die Installation eines smarten Rollosgeht.

Smart Rollos für jedes Fenster

Der Vorteil der intelligenten Fensterbekleidung ist, dass es möglich ist, den Lichteinfall zu kontrollieren und so das perfekte Maß an Dunkelheit, Temperatur, Tageslicht und Privatsphäre in den eigenen vier Wänden zu kontrollieren und das zu jeder Tageszeit.

smart-rollos

Wer an ein Smarthome denkt, bei dem kommen direkt die Gedanken von komplizierten Verkabelungen auf, damit die Steuerung des Rollos über das Smartphone oder Tablet erfolgen kann. Das ist bei Weitem nicht richtig, denn es gibt mittlerweile Produktreihen, mit kabellosen Motoren, wodurch eine unglaublich einfache Installation und smarte Steuerung ermöglicht wird. Ein Smart Rollo verbindet sich automatisch über Bluetooth und weder Gateway noch Brücke sind erforderlich. Denn das Rollo verbindet sich mit den gängigen Smart-Home-Plattformen automatisch, über die dann die smarten Steuerungsoptionen wie App- und Sprachsteuerung freigeschaltet werden.

Smart Rollos überzeugen durch eine einfache Bedienung

Die manuelle Bedienung von Rollos gehört der Vergangenheit an mit den smarten Rollos. Diese lassen sich einfach über das Smartphone steuern oder per Sprachsteuerung. Doch das ist nicht alles, denn es ist sogar möglich, dass sich die smarten Rollos zu bestimmten Zeiten öffnen oder schließen. Selbst durch Ereignisse kann eine Aktion ausgelöst werden, wie bspw. der Sonnenuntergang.

Mit dem Smartphone verbinden

Sobald das Smart Rollo montiert ist, wird es Zeit, dieses mit dem Smartphone oder dem Tablet zu verbinden. Dafür gilt es den QR-Code zu scannen, was direkt über die Apple Home App funktioniert. Sofern Amazon Alexa oder Google Home für die Steuerung genutzt werden sollen, dann gilt es zuerst eine Verbindung über die MotionsBlinds- Wi-Fi-Bridge herzustellen.

smartphone-mit-rollo-verbinden

Apple HomeKit für smarte Rollos

Um ein Rollo elektrisch via App zu öffnen, müssen folgende Schritte ausgeführt werden:

  • Die Home-App von Apple auf iPad, iPhone oder Apple Watch öffnen.
  • Das Pluszeichen anklicken und dort „Zubehör hinzufügen“ auswählen.
  • Den QR-Code am smartblind scannen.

Das war es bereits. Das smarte Rollo ist mit dem HomeKit gekoppelt und dieser Schritt wird für jedes montierte Rollo wiederholt. Im Anschluss können Zeitpläne festgelegt werden, damit bestimmte Aktionen ausgeführt werden können.

Mit Google Assistant und Amazon Alexa die Rollos steuern

Auch für den Google Assistent sind die smarten Rollos kompatibel. Benötigt das Apple HomeKit keine Brücke mehr, so ist das hier noch der Fall. In diesem Fall gilt es, eine Wi-Fi-Bridge mitzubestellen, um dann die Smartblinds über Google Assistent und Android steuern zu können.

Folgende Schritte sind in diesem Fall ausführen, um die smarten Rollos mit dem Google Assistenten zu koppeln:

  • Die Motion-App aus dem Google Playstore herunterladen und installieren.
  • Die smartblind mit der App verbinden – zu beachten ist, dass hier die Wi-Fi-Bridge benötigt wird.
  • Die App zu Google Home bzw. Amazon Alexa hinzufügen.

Tipp für Amazon Alexa: Bei dem hinzufügen der Motion-App können die Skill & Games umgangen werden, indem im Menü direkt nach MOTION gesucht wird.

Damit sind die smarten Rollos mit Google Home gekoppelt und es kann mit der Einrichtung begonnen werden. Letztendlich ist die Einrichtung bzw. Kopplung des Smart Sonnenschutzes mit Google Home ebenso einfach wie mit dem Apple HomeKit. Bei den Einstellungen besteht die Möglichkeit, dass die Rollos bspw. morgens um 8 Uhr automatisch öffnen oder dann später, bspw. in der Mittagshitze sich wieder schließen.

Dies zeigt, dass es mehrere Möglichkeiten gibt, die smarten Rollos zu steuern und diese mit unterschiedlichen Geräten zu verbinden.

Teile wenn es Dir gefällt!

Siehe auch

renovierungsbeduerftige-immobilie

Renovierungsbedürftige Immobilien: Das müssen Sie beim Kauf beachten

Der Immobilienkauf zählt zu den beliebtesten Geldanlagen. Besonders begehrt sind Heimwerkern renovierungsbedürftige Altbauten. Jene sind …

renovierung

Die Renovierung von Altbauten – Tipps und Tricks

Altbauten weisen häufig eine besondere Bauweise und Architektur auf, die es erforderlich macht, bei der …

hausbeleuchtung-weihnachten

Weihnachtsbeleuchtung – wann ist es zu viel?

Wenn es um die Weihnachtsdekoration geht, ist die Beleuchtung oft ein Schlüsselelement. Aber wann wird …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert