Material

Die Wahl der Materialien und Farben

Nach gewissen Zeitabstände oder bei einem Umzug ist renovieren angesagt. Immer mehr Menschen entscheiden sich in der letzten Zeit wieder dazu, ihre Räume zu tapezieren. Das liegt ganz sicher auch an der großen Auswahl an Tapeten und Zubehör, die der Handel inzwischen anbietet.

Aber genau damit wird es auch schwierig, sich bei der Menge an schönen Möglichkeiten nur für eine der vielen Varianten zu entscheiden. Wichtig ist auf jeden Fall die Qualität der verwendeten Materialien. Sie sollten hochwertig und nicht mit chemischen Stoffen belastet sein. Schließlich geht es um die Wohlfühlatmosphäre in den eigenen vier Wänden.

Wer zu Farben, Wachs oder Öl mit dem Blauen Engel greift, kann sicher sein, dass er umweltverträgliche Materialien gewählt hat. Auch Holzböden kommen inzwischen ohne Lacke und Versiegelung aus. Außerdem sind Dielenböden und Fertigparkett, die geölt werden, genauso widerstandsfähig und verbessern zudem das Raumklima.

Große Tapetenauswahl

Wer seine Wände tapezieren möchte, hat hier eine riesige Auswahl an Farben und Mustern, aber auch an Qualitäten. Am Schnellsten lassen sich ganz einfache und leichte Papiertapeten verarbeiten. Deshalb sind sie vor allem für Anfänger gut geeignet.

Etwas schwerer zu verarbeiten, dafür aber voll im Trend, liegen Vliestapeten. Diese Tapeten sind sehr schnittstabil und lassen sich ohne Einweichzeit verarbeiten. Auf beiden Tapeten gibt es fantasievolle Strukturen, die besonders im Wechselspiel von Licht und Schatten interessant wirken.

Aber das ist noch längst nicht alles, was der Tapetenhandel zu bieten hat. Textiltapeten, Raufasertapeten oder Metalltapeten sind nur ein paar weitere Tapeten, die zur Auswahl stehen. Wichtig für Heimwerker ist dabei, dass sie zu jeder Tapete den passenden Leim verwenden, um hier beste Ergebnisse zu erzielen.

Am besten ist es, sich im Fachhandel ausführlich beraten zu lassen. Aber auch auf den Verpackungen steht, welcher Tapetenleim für welche Tapeten geeignet ist. Jeder Tapetenkleister muss nach den Anweisungen auf der Verpackung eingerührt und verwendet werden.

Nageleisen

nageleisen

Das Nageleisen wird in aller Regel auch Kuhfuß oder Geißfuß genannt und ist ein Spezialwerkzeug zum Herausziehen von eingeschlagenen Metallnägeln. Nageleisen gibt es in den verschiedensten Größen, da es schließlich auch die Nägel in unterschiedlichen Größen gibt. Die Länge kann zwischen 10 und 100 Zentimetern variieren. Der vordere Teil, welcher auch als Klaue bezeichnet wird, ist bogenförmig bis zu 90 Grad abgewinkelt und am …

weiterlesen

Mörtelrührer

Mörtelrührer

Bei einem Mörtelrührer handelt es sich um ein Werkzeug, welches bei der Mörtelbearbeitung von großem Vorteil ist und in jedem Fall genutzt werden sollte. Der Mörtelrührer ist in der Regel ein individuell einsetzbares Gerät, sowohl für den Heimwerker- als auch für den Profibereich. Das Einsatzgebiet kann sehr stark variieren. Dazu zählt beispielsweise das Verrühren von Zement, Gips, Putzmörtel, Kunstharz oder auch Beton. Auch wärmedämmender …

weiterlesen

Schwammbrett

Schwammbrett

Das Schwammbrett ist mit einem Schwamm oder früher auch Filz beschichtet und stellt ein Werkzeug der Moderne da, welches auf Tradition und eine lange Geschichte zurück blicken kann. Das Schwammbrett kann in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden. So dient es beispielsweise beim Verputzen der Technik des Filzens. Auch der Fliesenleger benutzt das sogenannte Schwammbrett. So kann damit überschüßige Fugenmaße von den Fliesen entfernt werden und ein …

weiterlesen

Fliesenschneidemaschine

Fliesenschneidemaschine

Als Fliesenschneidemaschine oder umgangßprachlich auch Fliesenschneider werden Werkzeuge bezeichnet, die dem Anritzen oder Brechen oder zum Schneiden von Fliesen dienen sollen. Dabei kann das Ganze manuell, also von Hand oder aber maschinell geschehen. Spezielles Beispiel der Fliesenschneidemaschine wäre beispielsweise der Naß-Schneider. Dabei wird die Fliese mit einem Diamantenblatt, welches elektrisch angetrieben wird, durchsägt. Die Trennscheibe kann in einem Waßerbad laufen oder das Waßer mittels …

weiterlesen

Zange

Die Zange ist ein Werkzeug, welches aus zwei Schenkeln besteht. Die Wirkstellen, also die Greifbacken oder die Schneiden, gleiten dabei nie auf ganzer Länge aneinander vorbei. Dies ist ein wesentlicher Unterschied zur Schere. Zangen bestehen in der Regel aus drei verschiedenen Bereichen. Zum einen der Griff, dann das Gelenk und der Zangenkopf. Das Gelenk wird umgangßprachlich auch als Gewerbe bezeichnet. Die Zange funktioniert nach …

weiterlesen

Tapezierwalze

Mit einer Tapezierwalze wird die Tapete an die Wand gedrückt. Dadurch werden Lufteinschlüsse oder auch überschüssiger Kleister zwischen Wand und Tapete heraus gedrückt. Mit der Walze ist das noch effektiver, als mit einer Bürste. Man sollte dabei aber nicht zu fest drücken, damit die Tapete nicht wieder verrutscht. Auch können mit einer Walze Bordüren oder Schablonen gut auf die Wand geklebt werden. Die …

weiterlesen

Nahtroller

Nahtroller

Der Nahtroller ist ein kleines Hilfswerkzeug, um die Tapetenbahnen genau miteinander zu verbinden. Gerade bei Mustertapeten ist es wichtig, dass die Nähte nicht mehr sichtbar sind. Mit dem Nahtroller geht das ganz leicht. Der Nahtroller besteht aus einer kleinen Kunststoffrolle an einem bügelförmigen Griff. Der Griff kann entweder aus Holz oder ebenfalls aus Kunststoff bestehen. Nachdem zwei Bahnen Tapete aneinander geklebt worden sind, geht …

weiterlesen

Pinsel

Pinsel

Der Pinsel ist beim Malern nicht weg zu denken. Ohne Ihn hat man kaum die Möglichkeit, die Farbe an die Wand zu bekommen. Doch es gibt eine Vielzahl von Pinseln, aber welcher ist für welchen Arbeitsschritt der Richtige? Der klassische Malerpinsel ist rechteckig oder oval und es gibt ihn in verschiedenen Stärken. Mit ihm wird relativ einfach die Farbe an die Wand gebracht. Die …

weiterlesen

Bürsten

Tapezierbürste

Beim Tapezieren kann man auf keinen Fall auf Bürsten verzichten. Die Tapezierbürsten benötigt man, um die Tapete besser an drücken und glätten zu können. Die Tapezierbürste ist ergonomisch geformt und perfekt zu diesem Zweck angepasst worden. Die Bürste ist recht flach und hat meistens eine breite von 20 bis 30 cm. Der vorhandene Stirnbart einer Tapezierbürste erleichtert das Andrücken in Ecken und an schwer zugänglichen Stellen. …

weiterlesen

Leiter

Malerleiter

Die Leiter erleichtert die Arbeiten beim Malern und Tapezieren unheimlich. Leitern gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen. Doch für jede Leiter gilt immer die gleiche Sicherheit. Sie sollte sicher und fest stehen und nicht verrutschen können. Auch wackeln sollte sie nicht. Die Stufen sollten breit genug sein, um sicheren Halt darauf zu finden und vor allem sollten sie rutschfest sein. Das …

weiterlesen