plattenheber

Plattenheber

Jeder, der seinen Innenausbau in Eigenregie durchführen möchte, sollte auf einen Plattenheber nicht verzichten. Mit einem Plattenheber kann man spielend leicht Gipskartonplatten, Spanplatten oder auch Holzpaneele an Wand und Decke montieren. Dazu ist dann kein zweiter Mann notwendig.

Das Halten und Anheben übernimmt dann der Plattenheber und man hat beide Hände frei zur Montage. Der Plattenheber ist meist einfach aufzustellen und kann platzsparend in der Kammer verstaut werden. Er passt in jeden Kofferraum, wenn er nicht zusammengebaut ist.

Der Plattenheber sollte nach rechts und links variabel verstellbar sein. Genauso sollte die Platte waagerecht und senkrecht so verstellbar sein, dass man auf der Platte eventuelle Anzeichnungen von Maßen bequem vornehmen kann. Durch das variable Senken und Abknicken können auch Dachschrägen kinderleicht verkleidet werden.

Betrieben wird der Plattenheber meist mit einer Kurbel und Seil oder Kettenwinde. Es gibt auch einfachere Plattenheber, wo lediglich die Platte festgeklemmt werden kann. Mit eigener Kraft muss diese dann nur an die zu montierende Stelle gehalten werden. Auch einarmige Plattenheber bekommt man im Handel zu kaufen. Hierbei ist jedoch darauf zu achten das dieser nicht verrutscht.

Der Plattenheber wird auch oft als Plattenlift bezeichnet. Bei der Anschaffung sollte man darauf achten, dass alle gängigen Plattengrößen gehalten werden können oder das der Plattenheber variabel eingestellt werden kann.

Teile wenn es Dir gefällt!

Siehe auch

Maurerkelle

Die Maurerkelle ist ein spezielles Werkzeug des Maurers, mit dem er Steine in einer Wand einfügen kann …

Zimmermannswinkel

Ein Zimmermannswinkel ist das A und O beim Heimwerkern und sollte in keinem Fall fehlen. Auch als Bauwerkzeug hat …

Glätter

Der Glätter ist ein typisches Werkzeug des Malers. Mittlerweile wird dieses Gerät auch gerne von Heimwerkern genutzt, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.