wohnen

10 Ideen für ein Zuhause mit Wohlfühl-Atmosphäre

Das Zuhause ist nicht nur ein Ort, an dem man lebt, sondern man sollte sich in den eigenen vier Wänden auch so richtig entspannen und vom Alltag abschalten können. Eine gemütliche Atmosphäre trägt dazu bei, dass Sie sich in Ihrem Zuhause rundum wohlfühlen. Wenn Sie sich eine Wohlfühl-Atmosphäre in Ihrem Zuhause schaffen möchten, haben wir hier 10 Ideen für Sie.

1.      Grünpflanzen aufstellen

Bringen Sie Natur ins Haus. Pflanzen sorgen nicht nur für frische und gesunde Luft, sondern verleihen Ihrem Zuhause zugleich ein behagliches Gefühl. Stellen Sie Topfpflanzen in verschiedenen Größen und Farben auf, um eine lebendige Atmosphäre zu schaffen. Schauen Sie dabei, welche Pflanzen am besten in Ihrem Zuhause gedeihen, denn es gibt Pflanzen, welche viel Licht benötigen, während andere Pflanzen selbst in dunkleren Räumen gut überleben können.

gruenpflanzen

2.      Gemütliche Textilien

Verwenden Sie gemütliche Textilien in Ihrem Wohnzimmer. Kissen, Decken und Vorhänge in warmen Farben und weichen Stoffen tragen dazu bei, dass Sie sich in Ihrem Zuhause geborgen fühlen. Wählen Sie Materialien, die angenehm auf der Haut sind und für ein behagliches Raumklima sorgen. Stimmen Sie die Farben dieser Textilien am besten aufeinander ab, indem Sie in einer Farbreihe bleiben. So entsteht am Ende ein harmonisches Gesamtbild.

wohntextilien

3.      Einen Rückzugsort schaffen

Schaffen Sie sich im Wohnzimmer oder in einem anderen Raum eine ruhige Ecke: Ein Ort, an dem Sie sich zurückziehen und abschalten können, ist für ein Wohlfühl-Zuhause unerlässlich. Ein bequemer Sessel oder eine Hängematte in einer ruhigen Ecke des Raumes können dafür genau das Richtige sein. Mit einem hübschen Beistelltisch wird daraus die perfekte Tee- und Leseecke, in der man sich rundum entspannen und vom stressigen Alltag erholen kann.

4.      Wellness-Oase zuhause

Um sich besonders wohlzufühlen in Ihren eigenen vier Wänden, können Sie sich im Badezimmer oder im Keller Ihre eigene kleine Wellness-Oase schaffen. Eine tolle Möglichkeit dafür ist ein eigener Whirlpool zum Aufstellen, denn dieser ist genauso entspannend wie ein festeingebauter Whirlpool, kostet aber lediglich einen Bruchteil davon. Hier kann man übrigens nicht nur allein die Seele baumeln lassen, sondern auch gemütliche Abende mit Freunden bei guten Gesprächen verbringen.

whirlpool

5.      Farbschema wählen

Wählen Sie ein harmonisches Farbschema. Farben haben eine starke Wirkung auf unsere Stimmung und unsere Emotionen. Wählen Sie also ein Farbschema, das Ihre Persönlichkeit widerspiegelt und Ihnen ein Gefühl von Geborgenheit und Wohlbefinden vermittelt. Lassen Sie dabei jedoch die Größe der Räume nicht außer Acht. Für kleinere Räume wählen Sie eher hellere Farben, um sie größer erscheinen zu lassen. In größeren Räumen können Sie ruhig mit dunkleren Farben kräftige Akzente setzen.

wohlfuehlen-wohnen

6.      Bequeme Möbel

Investieren Sie in bequeme Möbel, diese sind das A und O für ein gemütliches Zuhause. Wählen Sie daher Möbel, die Ihren Bedürfnissen entsprechen und in denen Sie sich rundum wohlfühlen. Vor allem bei Möbeln, welche gut zusammenpassen, entsteht eine harmonische Atmosphäre. Zusammengewürfelte Möbelstücke verschiedener Stile sollten Sie daher möglichst vermeiden, denn das lässt einen Raum schnell unruhig wirken.

7.      Die Beleuchtung

Wenn Sie zuhause arbeiten, brauchen Sie natürlich gut ausgeleuchtete Räume. Für Gemütlichkeit sollten Sie jedoch auch auf indirekte und dimmbare Lichter setzen, denn bei greller Festbeleuchtung kommt kaum erholsame Stimmung auf. Achten Sie bei den Leuchtmitteln zudem auf warme Lichtfarben, denn kühlere Farben wirken schnell ungemütlich. Gute Möglichkeiten für kleine oder indirekte Lichter sind zum Beispiel eine Stehlampe neben dem Sofa, LEDs hinter Wandregalen oder eine kleine Tischlampe neben dem Fenster.

beleuchtung-anbringen-led

8.      Lieblingsstücke in Szene setzen

Ein Zuhause wird erst so richtig gemütlich, wenn Sie es mit persönlichen Gegenständen aufwerten. Ob das eine alte Kommode von Oma oder eine selbstgemachte Vase des Kindes ist, bleibt dabei Ihnen überlassen. Wichtig ist, dass Sie diese Lieblingsstücke ins rechte Licht rücken. Stellen Sie Ihre geliebte Kommode zum Beispiel vor eine farbige Wand und heben Sie Ihre Vase mit einem Holzklotz darunter hervor. So geraten diese Gegenstände in den Fokus und die Stimmung wirkt direkt heimelig.

stoffe-einrichtung

9.      Natürliche Materialien

Die moderne Inneneinrichtung wirkt mit Materialien wie Naturstein oder Glas manchmal recht kühl. Wer Gemütlichkeit möchte, sollte daher eher auf warme Naturmaterialien wie Holz setzen. Gepaart mit wohnlichen Textilien können so tolle Akzente entstehen. Aber Achtung: Schauen Sie, dass Möbel und andere Gegenstände aus Holz nicht zu massiv wirken, sonst wirkt der Stil nämlich sehr schnell rustikal.

einrichtung-mit-holz

10. Möbel kommunikativ anordnen

Für gemütliche Abende lädt sich der ein oder andere gern die Familie oder Freunde zu sich nach Hause ein. Damit Sie sich gut mit allen unterhalten können, sollten die Möbel kommunikativ angeordnet werden, damit eine richtige Sitzanordnung entsteht. Dafür eignen sich beispielsweise Sessel neben der Couch, welche in Blickrichtung der Couch aufgestellt werden. So können sich bei Gesprächen alle in die Augen sehen, ohne sich drehen zu müssen.

Teile wenn es Dir gefällt!

Siehe auch

renovierung

Die Renovierung von Altbauten – Tipps und Tricks

Altbauten weisen häufig eine besondere Bauweise und Architektur auf, die es erforderlich macht, bei der …

hausbeleuchtung-weihnachten

Weihnachtsbeleuchtung – wann ist es zu viel?

Wenn es um die Weihnachtsdekoration geht, ist die Beleuchtung oft ein Schlüsselelement. Aber wann wird …

rigips-tapezieren

Auf Rigips tapezieren – Tipps für ein überzeugendes Ergebnis

Rigips Wände eignen sich ideal dazu, um aus einem großen Raum zwei kleine Räume zu …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert