richtfest

Richtfest: Planung, Geschenke, Termin, Ablauf, Bedeutung

Das Richtfest wird auch als Hebefest, Firstbier oder Bauheben bezeichnet und beschreibt eine Art Haustaufe, bei der die Fertigstellung eines Hauses gefeiert wird. Das Richtfest soll dem Bauherren sowie den neuen Besitzern des Hauses Glück bringen. Es dient aber auch dazu, allen am Hausbau beteiligten Personen zu danken.

Der Urpsung des Richtfests

Seinen Ursprung soll das Richtfest bereits im 14. Jahrhundert haben. Damals gab es eine Vielzahl an Traditionen, die auf Aberglauben beruhten, vor allem den Bau eines Hauses betreffend. Zur damaligen Zeit waren viele Menschen, darunter auch die Nachbarschaft an dem Hausbau beteiligt und erst mit der Zeit wurde diese Arbeit auf spezielle Fachleute übertragen.

richtfest-zimmermann

Ursprünglich galt das Fest als Möglichkeit, allen am Haus beteiligten Personen, und somit vor allem der Nachbarschaft zu danken. Da die Menschen damals zudem besonders abergläubig waren, galt das Richtfest auch dazu, das Haus vor jeglichen Problemen, wie Feuer oder starkem Regen zu schützen und somit betete man praktisch zu Gott, damit dieser das Haus segne und schütze.

Wie läuft das Hebefest ab?

Nachdem alle Gäste vom Bauherren begrüßt werden, wird der Richtbaum oder auch Richtkranz am Dachfirst befestigt. Dies übernimmt in der Regel der Zimmermeister. Anschließend erfolgt der Richtspruch vom leitenden Handwerker, bei dem er allen Beteiligten am Hausbau dankt und das Haus segnet, worauf angestoßen wird. Traditionell wirft der Handwerker dabei sein Glas gegen den Dachfirst oder alternativ auf den Boden. Anschließend beginnt das eigentliche Fest sowie der Richtschmaus.

Bei der Ausrichtung gilt es gut vorbereitet zu sein. Die beginnt damit, für die Teilnehmer für eine Überdachung zu sorgen, da schlechtes Wetter nicht ausgeschlossen ist und das Dach bekanntlich noch nicht auf dem Haus ist. Hierzu bietet sich an ein Festzelt zu mieten oder bei kleinen Mannschaft einen Pavillon aufzustellen. Im Weiteren werden Bierzeltgarnituren, Getränke sowie Essen angeboten. Selber für das Essen zu sorgen ist günstiger, bei zeitlichen Stress kann man auch schon mal bei der örtlichen Metzgerei oder einem Caterer anfragen.

richtfest-bewirtung

Wann findet das Richtfest statt?

Den Zeitpunkt für die Feier bestimmt für gewöhnlich der Bauleiter und es ist meistens dann die richtige Zeit, wenn der Dachstuhl errichtet wurde. Beim Setzen eines Termins ist auch darauf zu achten, dass alle Beteiligten Zeit haben und somit ist es ratsam, das Richtfest unter der Woche und während der Arbeitszeit oder am Ende des Arbeitstages zu setzen.

Heutzutage ist es auch Brauch, nach dem Erreichen bestimmter Ziele zu feiern, wie beispielsweise dann, wenn alle Fenster abschließend eingebaut wurden, auch wenn es noch Dinge am Haus zu tun gibt. Da das Fest die Fertigstellung des Hausbaus feiert, kann demnach immer individuell bestimmt werden, wann man selbst glaubt, dass der Bau vorbei ist oder zumindest die größten Hürden überwunden wurden.

Wird der Hausbau überhaupt noch gefeiert?

Auch wenn es sich dabei um eine alte Tradition handelt und es keine Verpflichtung für das Feiern des Richtfests gibt, halten noch viele Bauherren an dieser Tradition fest. Heutzutage feiern die meisten mit diesem Fest schlicht die Fertigstellung des Hauses, was häufig auch ein emotionaler Moment für viele ist. Zudem nutzen die meisten Menschen auch in dieser Zeit diese Feier dazu, sich bei allen Helfern des Hausbaus zu bedanken. Für einige ist das Fest auch nur ein weiterer Grund, um zu feiern und gemeinsam etwas zu trinken.

Mögliche Geschenkideen zum Richtfest

Auch Geschenke gehören zur Tradition des Richtfests und variieren stark. Es gibt hierbei keinerlei Vorschriften, es ist jedoch überwiegend der Fall, dass die meisten Geschenke allen Beteiligten dienen.

Speisen & Getränke

Nicht selten bringen Gäste Getränke oder auch einige Nahrungsmittel mit, die bei der Feier von allen verzehrt werden. Alkohol zum Anstoßen oder auch ein Essenskorb ist eine häufige Wahl.

Praktische Geschenke

Ebenfalls Tradition sind Geschenke, die sich speziell für das Haus verwenden lassen, wie Fußmatten oder Einrichtungsgegenstände und somit ganz wie bei Einweihungspartys üblich. Auch Geschenke für den Garten passen zum Richtfest. Selbst Gutscheine für die Bauherren, beispielsweise vom Baumarkt oder auch Werkzeuge sind häufig gesehene Geschenke, die zudem besonders praktisch sind.

richtkranz

Die wichtigsten Bräuche zum Richtfest

Genauso wichtig, wie das Fest selbst oder auch die Geschenke, sind die unterschiedlichen Bräuche, die es seit Traditionen bei dieser Veranstaltung gibt.

Richtkrone & Richtkranz

Üblich und in den meisten Fällen auch ein wichtiger Bestandteil solch einer Feier ist der Kranz oder auch die Krone. Dies ist ein Symbol für den Abschluss des Hausbaus und nicht selten werden an dem Kranz zusätzlich eine Flasche Sekt befestigt und der Kranz wird mit unterschiedlich bunten Bändern geschmückt. Alternativ werden auch kleine Bäume verwendet, die anstelle des Kranzes am Dachfirst befestigt werden.

Ansprache des Zimmermanns

Traditionell hält der Zimmermann auch eine Art Segensspruch, der sowohl dem Haus selbst als auch den Personen, die darin leben, Glück bringen soll. Auf diese Ansprache wird anschließend von allen mit Alkohol angestoßen. Früher warf der Bauherr zudem sein Glas anschließend zu Boden. Sollte dieses nicht zerbrechen, wäre dies traditionell gesehen ein negatives Zeichen, während ein zerbrochenes Glas wiederum ein Zeichen von Glück sei.

ansprache-des-zimmermann

Der letzte Nagel

Eine weitere Tradition, die sich noch immer hält, ist das Einschlagen des letzten Nagels im Dachstuhl. Damit soll der Bauherr offiziell die Baumaßnahmen beenden.

Hausbaum

Viele stellen beim Richtfest auch Pflanzen auf, die als Hausbaum bezeichnet werden. Auch diese sollen ein Anstoß für das neue Haus sein und stehen symbolisch für die Sicherheit und die Bodenständigkeit.

Grundstein

Wer es sich noch spezieller wünscht, der kann auch an der sogenannten Grundsteinlegung teilnehmen. Dabei werden unterschiedliche Dinge, ähnlich wie bei einer Zeitkapsel, in einem hohlen Stein eingelagert, der anschließend eingemauert wird. Zusätzlich wird auf dem Stein das Datum des fertigen Hausbaus notiert.

Gebete

Ein eher veralteter oder zumindest traditioneller Gebrauch sind Schutzgebete. Auch wenn diese heute noch ausgesprochen werden, begab man sich früher vor dem Fest zur Kirche, um dort für den Segen und den Schutz des neuen Hauses sowie der Bewohner zu beten.

richtfest-feier

Einladung zum Richtfest – darauf ist zu achten

Was die konkrete Gästeliste betrifft, sollte einfach daran gedacht werden, dass alle, die am Hausbau beteiligt waren, ob direkt oder indirekt, beispielsweise durch Investitionen, auch zum Richtfest eingeladen werden. Zusätzliche Gäste, wie Verwandte und Familienangehörige der Mitarbeiter können selbstverständlich auch eingeladen werden, was jedoch seltener der Fall ist. Anschließend stellt sich die Frage, wie die Gäste eingeladen werden.

Da in der Baubranche das Richtfest ein bekanntes Ereignis ist, findet die Einladung der Gäste meist formlos und mündlich statt. Es gibt aber auch Personen, die Einladungskarten anfertigen, und zwar dann, wenn auch Nachbarn oder Familienmitglieder zum Fest erscheinen sollen.

Teile wenn es Dir gefällt!

Siehe auch

umzug-vorbereitung

Umzugsplanung leicht gemacht – Vergleichen und Service finden

Ein Umzug stellt viele vor große Herausforderungen: Von der ersten Planung bis zum Einleben in …

eigene-Lagerhalle

Lagerhalle im Eigenheim: Mehr Raum für Ihre Renovierungsprojekte

In der heutigen Zeit, in der der Platz in unseren Wohnungen und Häusern immer kostbarer …

umzug-planen

7 Schritte für den perfekten Umzug – ohne Stress und Ärger ins neue Zuhause

Der Umzug stellt stets einen Neustart im Leben vieler Menschen dar. Wäre da nur nicht …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert