hobel

Der Hobel ist ein Werkzeug zur spanenden Bearbeitung von Holz. Es handelt sich dabei um ein unverzichtbares Hilfsmittel in allen holzverarbeitenden Berufen. Dabei wird die Oberfläche des Holzes bearbeitet, indem man mit dem Hobeleisen Späne vom Material abträgt. Bei den klassischen Handhobeln handelt es sich größtenteils um eine feste Schneide, die im Hobelkörper fixiert ist.

In den heute üblichen Elektrohobeln rotiert normal eine Messerwalze mit mehreren Schneiden. Die einzelnen verfügbaren Handhobel können sich in ihrer Bauweise sehr stark voneinander unterschieden. Jedoch sind einige Elemente in allen Varianten anzutreffen. So beispielsweise auch der Hobelkörper, das Hobeleisen und die Spannvorrichtung.

Die Schnittleistung und Oberflächengüte eines solchen Hobels sind typischerweise neben der Schärfe des Eisens unter anderem auch vom Schnittwinkel abhängig. Dies ist letztendlich der Winkel, in dem der Span nach oben abgelenkt wird. Dieser kann normalerweise nicht verändert werden, daher ist es üblich, dass es Hobel mit den unterschiedlichsten Schnittwinkeln für die unterschiedlichsten Anwendungen gibt.

Elektrohobel
Elektrohobel

Je steiler das Eisen dabei steht, umso glatter wird die Oberfläche. Jedoch sollte man auch beachten, dass der Kraftaufwand für einen Schnitt deutlich zunimmt. Ursprünglich wurden alle Hobel aus Holz gefertigt. Zur Industrialisierung in England kamen letztendlich auch Hobelkörper aus Gusseisen auf.

Diese komplexen Verstellvorrichtungen der Metallhobel unterscheiden sich in ihrer Funktionsweise von denen der Holzhobel und erlauben auch feinste Justierung mittels einer Schraube. Im englischen Sprachraum sind Eisenhobel auch heute noch üblich, während sonst weiterhin die Holzhobel immer noch überwiegen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here