fliesenhammer

Fliesenhammer

Eines der ältesten Werkzeuge überhaupt ist der Hammer. Das Einsatzgebiet ist sehr vielfältig und auch beim Fliesen legen – darf der Hammer auf keinen Fall fehlen. Speziell für die Arbeiten mit Fliesen ist der Fliesenhammer entworfen wurden.

Der Fliesenhammer hat einen schmalen Hammerkopf, mit einer Spitzen und einer breiteren stumpfen Seite. Eine Seite des Hammers speziell für Fliesen ist dabei glatt, während die andere Seite wie ein Keil gearbeitet ist.

Einen Fliesenhammer benötigt jeder Heimwerker, der neue Fliesen verlegen möchte. Zum Abschlagen oder auch zum An- beziehungsweise Abschlagen entlang der Bruchkante. So kann man Fliesen einfach und problemlos auf die richtige Größe bringen. Zudem können mit einem Fliesenhammer einzelne Fliesen aus einem Fliesenspiegel vorsichtig abgeschlagen werden.

Denn wenn die Fliese auf dem richtigen Maß angeritzt ist, wird mit dem Fliesenhammer auf die Unterseite der Fliese geklopft. Dadurch bricht die Kante sauber ab. Um kleine Korrekturen vor zunehmen, kann man auch eine Zange zum Abbrechen benutzen. Der Stiel vom Fliesenhammer ist meist aus Holz.

Obwohl mit dem Fliesenhammer keine großen und schweren Schläge durchgeführt werden, muss auch hier der Kopf wirklich fest am Stiel sitzen. Fliesenhammer in der modernen Ausführung, heißen Fliesenschonhammer und hinter lassen überhaupt keine Abriebspuren auf den Fliesen.

Teile wenn es Dir gefällt!

Siehe auch

gipsbecher

Gipsbecher

Um an Wänden, Decken und Fußboden kleine Risse, Löcher oder Unebenheiten zu beseitigen, wird oft …

kelle

Kelle

Ähnlich wie ein Spachtel wird die Kelle oder auch die Maurerkelle verwendet. Mit der Kelle wird auf großen Flächen Putz oder …

spachteln

Spachtel

Für viele handwerkliche Tätigkeiten benötigt man einen Spachtel. Mit einem Spachtel kann man Unebenheiten an Wänden, Decken und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.